Aktuelles

Gastspiel

Konzert mit Kent Nagano in München

Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin und sein Ehrendirigent Kent Nagano sind am 28. Februar in der Münchner Philharmonie am Gasteig zu erleben. Zusammen blicken sie mit Robert Schumanns Dritter, der ›Rheinischen‹, und Johannes Brahms’ Erster Symphonie auf zwei Komponisten, die mit ihren Meisterwerken das symphonische Erbe Beethovens in der Romantik entschieden geprägt haben.

Mehr Info
Gastspiele

Konzerte mit Robin Ticciati in Köln und Amsterdam

Chefdirigent Robin Ticciati und das DSO sind am 12. und 13. Februar in der Kölner Philharmonie und im Concertgebouw Amsterdam zu Gast.

Im Zentrum des Abends erklingt das Zweite Klavierkonzert von Frédéric Chopin, für dessen brillanten und hochvirtuosen Solopart der gefeierte Pianist Jan Lisiecki zum Orchester zurückkehrt. Mit den beiden Klavierkonzerten des Komponisten begann 2010 die steile Karriere des damals 15-jährigen Kanadiers mit polnischen Wurzeln, 2015 gab er mit Chopins Erstem sein begeistert aufgenommenes Debüt beim DSO.

Zu hören sind außerdem Igor Strawinskys farbenprächtige Ballettmusik des ›Feuervogels‹ (in Köln) bzw. die Neunte Symphonie ›Aus der Neuen Welt‹ von Antonín Dvořák (in Amsterdam) sowie Sergei Rachmaninoffs elegische Tondichtung ›Die Toteninsel‹

Das Programm ist am 20. und 21. Februar auch in der Berliner Philharmonie zu erleben.

Mehr Info
CD-Neuerscheinung

Martin Helmchen und Andrew Manze: Gesamteinspielung der Beethoven-Klavierkonzerte

Das DSO verbindet sowohl mit dem Pianisten Martin Helmchen als auch dem Dirigenten Andrew Manze eine langjährige künstlerische Partnerschaft. Im Mai 2018 begann die erfolgreiche Zusammenarbeit am Zyklus sämtlicher Klavierkonzerte Ludwig van Beethovens, der mit der aktuellen Spielzeit in seine nunmehr dritte Runde geht. Im Vorfeld der Feierlichkeiten zum 250. Geburtstag des Komponisten spielen sie den gesamten Werkkanon für das Label Alpha Classics ein. Am 25. Oktober ist in Koproduktion mit rbbKultur die erste Veröffentlichung ihres Projekts mit den Klavierkonzerten Nr. 2 und 5 erschienen.

Mehr Info Kaufen
Mi 04.03.
20 Uhr
Philharmonie Berlin
Symphoniekonzert

Robin Ticciati

Chefdirigent Robin Ticciati eröffnet ein weiteres Mal den »Horizont Amerika« und folgt anhand der Musik von Exil-Amerikanern der Spur von Dvořáks geistigem und musikalischem Nachwirken. Sie beginnt bei Kurt Weills Musical ›Lady in the Dark‹, führt über Orchesterwerke mit Solo-Viola von Bartók und Martinů (der Solist ist Antoine Tamestit) dann zurück zu Dvořáks Achter Symphonie.

Fr 20.03.
20 Uhr
Philharmonie Berlin
Symphoniekonzert

Edward Gardner

Russisches dreimal anders: Leoš Janáček erzählt vom legendären Kosaken ›Taras Bulba‹, Prokofjews Zweites Violinkonzert, das James Ehnes interpretiert, verbindet russische Traditionen mit Eindrücken der europäischen Avantgarde, und Rachmaninoffs ›Symphonische Tänze‹ sind ein von russischen Anklängen und Selbstzitaten durchsetzer Schwanengesang.

Fr 13.03.
20.30 Uhr
Villa Elisabeth
Kammerkonzert

Streichquartett mit Klavier

Das Nordlicht Quartett widmet sich einer skandinavischen Rarität: dem ›Quartetto svedese‹ aus dem schmalen Œuvre des schwedischen Komponisten Oscar Byström (1821–1909), der seine Musikstudien zunächst nur neben einer Militärkarriere betrieb und erst spät eine Laufbahn als Dirigent, Hochschullehrer und Kirchenmusikforscher einschlug. Für das wunderbar komponierte Zweite Klavierquintett Bohuslav Martinůs gesellt sich die Pianistin Anna Kirichenko hinzu.

DSO Nachrichten

DSO-Nachrichten 03/04 2020

Die ›DSO-Nachrichten‹ informieren Sie alle zwei Monate abwechslungs- und inhaltsreich über die bevorstehenden Konzerte und weiteren Ereignisse rund um das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin.

Abos

Buchen Sie ein Abonnement mit vielen Vorteilen schnell und einfach über das Online-Formular.

Newsletter