Aktuelles

17. bis 26. März 2023

Festival ›Music and Healing‹

Was bedeutet Musik für uns Menschen von heute? Ist sie eine Alternative zur immer schneller werdenden Gegenwart, Sehnsuchtsort und Anknüpfungspunkt für religiöse, mythische oder fantastische Ideen? Das Festival ›Musik & Healing‹ folgt diesen Spuren mit Kompositionen von Bingen, Dowland und Bach über Obertongesang und Meisterwerken wie Wagners ›Tristan und Isolde‹, Strawinskys ›Le sacre du printemps‹ und Skrjabins ›Poème de l’extase‹ bis ins 21. Jahrhundert. Begleiten Sie das Orchester auf einer spirituellen Reise durch die Welt der Musik. Alle vier Konzerte sind im vergünstigten Festival-Paket erhältlich.

Mehr Info
CD-Neuerscheinung

Brahms und Berg mit Christian Tetzlaff

Pünktlich zum Saisonbeginn erscheint am 2. September eine neue gemeinsame Aufnahme des DSO und seines Chefdirigenten Robin Ticciati mit dem weltweit gefeierten Geiger Christian Tetzlaff beim Label Ondine. Nach einer hochgelobten Einspielung mit Violinkonzerten von Beethoven und Sibelius widmen sich die künstlerischen Partner nun Violinkonzerten von Brahms und Berg. Die Veröffentlichung entstand in Koproduktion mit rbbKultur.

Mehr Info Kaufen
Gastspiele im Herbst

Unterwegs mit Ticciati und Saraste

Gemeinsam mit zwei Dirigenten und drei Solisten ist das DSO im Herbst in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Mit seinem Chefdirigenten Robin Ticciati, dem Pianisten Emanuel Ax, Brahms’ Erstem Klavier­konzert und der Dritten Symphonie von Rachmaninoff gastiert das Orchester ab dem 21. Oktober in der Philharmonie Essen, der Victoria Hall Genf, in der Tonhalle Zürich (Bild), im Casino Bern und der Stadthalle Aschaffenburg.

Mehr Info
So 19.2.
Philharmonie Berlin, 20 Uhr
Robin Ticciati und Alec Frank-Gemmill

Schöpfung und komische Apokalypse

Joseph Haydn und György Ligeti liebten beide den geistvollen Witz und das Experiment. Robin Ticciati organisiert am 19. Februar eine verblüffende Begegnung beider Komponisten mit hintergründigen, doppelbödigen und überaus genialen Kompositionen.

So 26.2.
Philharmonie Berlin, 20 Uhr
Robin Ticciati

Prachtvolles Oratorium

Gemeinsam mit einem fantastischen Ensemble um Joélle Harvey, Louise Alder (Bild), Iestyn Davies und dem Rundfunkchor Berlin bringt Robin Ticciati am 26. Februar Georg Friedrich Händels ›Solomon‹ in einer szenischen Einrichtung auf die Bühne der Philharmonie – eine Einladung zur Neuentdeckung dieses großartigen, pracht- und prunkvollen Oratoriums.

So 12.3.
Villa Elisabeth, 17 Uhr
Kammerkonzert

Auf dem Weg zur großen Symphonie

Mit dem Oktett von Franz Schubert erkundet ein DSO-Ensemble am 12. März in der Villa Elisabeth eines der schönsten Stücke für diese abwechslungsreiche Besetzung. Es gehört zu den Werken, mit denen sich der Komponist »den Weg zur großen Symphonie bahnen« wollte und aus einer Schaffenskrise herausschrieb. Auf dem Weg dorthin sind Johannes Schöllhorns ›Spur‹ und ›Ein Hauch von Unzeit III‹ von Klaus Hubers zu hören.

DSO Nachrichten

DSO-Nachrichten 01/02 2023

Die ›DSO-Nachrichten‹ informieren Sie alle zwei Monate abwechslungs- und inhaltsreich über die bevorstehenden Konzerte und weiteren Ereignisse rund um das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin.

Abos

Buchen Sie ein Abonnement mit vielen Vorteilen schnell und einfach über das Online-Formular.

Newsletter