Musik an Orten der Kunst und des Wissens

Die Kammerkonzertreihe ›Notturno‹, die das DSO in Kooperation mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz veranstaltet, ist seit 2010 ein wahrer Publikumsrenner. Dreimal pro Saison und immer freitagabends um 22 Uhr lockt sie musikalische Nachtschwärmer an Orte der Kunst und des Wissens, lässt zu nächtlicher Stunde die Musik mit Räumen, Bildern und Skulpturen kommunizieren und eröffnet so ganz neue Facetten der Kunstrezeption.

Video: ›Notturno‹ im Neuen Museum

Bereits um 21 Uhr besteht die Möglichkeit, in kleinen Gruppen an exklusiven Führungen durch das jeweilige Haus teilzunehmen und sich die Sammlungen von Kuratoren oder Museumsleitern erläutern zu lassen.

Die ›Notturno‹-Konzerte der Saison 2017 | 2018 finden im Treppenhaus des Neuen Museums, im neuen Wilhelm-von-Humboldt-Saal der Staatsbibliothek zu Berlin (Unter den Linden) und in der Sammlung Scharf-Gerstenberg statt.


in Kooperation mit der

Stiftung preußischer kulturbesitz

Notturno der Saison 2017 | 2018