Eine Reise durch die Orchestergeschichte

Der erste Chefdirigent Ferenc Fricsay. Foto: Archiv DSO

Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin kann auf über siebzig Jahre mit herausragenden Künstlern, hochspannenden Programmen und einem großen Schatz an musikalischen Werken zurückblicken – von den Anfängen, als es noch RIAS-Symphonie-Orchester hieß und im Titania-Palast auftrat, über die Zeiten als Radio-Symphonie-Orchester Berlin bis in unsere Gegenwart als DSO. Das Online-Archiv macht diesen Teil der Berliner Konzert- und Musikgeschichte nun der interessierten Öffentlichkeit zugänglich.

Es umfasst derzeit die Spielzeiten 1947 | 1948 bis 2010 | 2011 und bildet den aktuellen Wissensstand ab. Bitte beachten Sie, dass es sich um ein »Work in progress« handelt. Die Symphonie- und Abonnementkonzerte an den Berliner Spielstätten sind vollständig erfasst, Sonderkonzerte, Kammerkonzerte, Gastspiele und weitere Spielzeiten werden sukzessive nachgetragen. Sollten Sie Fehler finden oder Konzerte vermissen, freuen wir uns über Ihren Hinweis per E-Mail an die Redaktion des DSO.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Stöbern!

Zum Archiv des DSO

Öffne Popup