Festival für Neue Musik

Seit 1999 beginnt die jährliche Serie von Festivals für Neue Musik in Deutschland mit dem Festival ›Ultraschall Berlin‹, veranstaltet vom kulturradio vom rbb und von Deutschlandfunk Kultur. In gewohnter Weise präsentiert das Festival Uraufführungen, Deutsche Erstaufführungen und Werke der jüngsten Vergangenheit ebenso wie Klassiker der Avantgarde. ›Ultraschall Berlin‹ vereinigt das Heterogene, das irisierend Vielfarbige der Neuen Musik. Frei von Aktualitäts- und Uraufführungszwängen präsentiert das Festival wesentliche Entwicklungen, die die Musik der Gegenwart prägen, und wirft beziehungsreich einen Blick auf die jüngere Vergangenheit, um ausgewählte Werke in einem veränderten Kontext neu zu beleuchten.

Traditionell und auch in diesem Jahr ist das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin ein wichtiger Partner von Ultraschall Berlin. 2018 gestaltet es das Eröffnungs- und Abschlusskonzert.

›Musik der Gegenwart‹

Im Rahmen des Festivals ›Ultraschall Berlin‹ führt das DSO seine traditionsreiche Konzertreihe ›Musik der Gegenwart‹ fort.

Ultraschall Berlin der Saison 2017 | 2018