Tourneen und Festivals

Unterwegs in der Saison 2020/2021

Das DSO ist nicht nur regelmäßig in der Berliner Philharmonie zu erleben. Konzertreisen führten es nach Russland, Asien, Nord- und Südamerika sowie in den Libanon. In Kooperation mit der Deutschen Welle und dem Auswärtigen Amt gastierte das Orchester in den letzten Jahren in Brasilien und Argentinien, in Japan, China, Malaysia, Abu-Dhabi und in Osteuropa. Neben Auftritten bei nationalen und internationalen Festspielen wie dem Rheingau Musik Festival, dem  Edinburgh International Festival, den Salzburger Festspielen, den BBC Proms und dem Beethovenfest Bonn ist das DSO regelmäßig in den großen Konzertsälen Europas zu erleben.

Auch in der Spielzeit 2020/2021 ist das DSO über seine Konzerte in Berlin hinaus wieder im nationalen und internationalen Musikleben präsent. Im August, noch vor dem Berliner Spielzeitbeginn, gastieren das Orchester und sein Chefdirigent gemeinsam mit dem Geiger Christian Tetzlaff bei den BBC Proms in der Royal Albert Hall in London. Im Oktober folgt dann eine einwöchige Deutschland- und Europatournee mit Stationen in Brüssel, Düsseldorf, Mannheim und Essen, in der Elbphilharmonie Hamburg und im Konzerthaus Wien. Begleitet werden das DSO und Robin Ticciati dabei von der Violinistin Hilary Hahn. Eine Schweiz-Tournee führt das Orchester und Ticciati mit der Geigerin Isabelle Faust im März nach Lugano, Bern, Luzern und Genf. Mit dem Berliner Programm zum Saisonabschluss, das Ehrendirigent Kent Nagano zusammen mit dem Pianisten Seong-Jin Cho gestaltet, geht das DSO im Juni 2021 ebenfalls auf Reisen und präsentiert es bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und im Rahmen des Kissinger Sommers.

Gastspiele