Biografie

Lisa Batiashvili hat sich fest an der Spitze der internationalen Musiklandschaft etabliert und arbeitet regelmäßig mit den weltbesten Orchestern zusammen, darunter das New York und Los Angeles Philharmonic, das Royal Concertgebouw Orchestra sowie die Berliner und Wiener Philharmoniker. Beim DSO war die georgisch-stämmige deutsche Geigerin zuletzt im Juni 2018 zu Gast und interpretierte Brahms’ Violinkonzert unter der Leitung von Robin Ticciati.

Lisa Batiashvili ist künstlerische Leiterin der Audi Sommerkonzerte in Ingolstadt. Für das Festival 2020 entwarf sie ein Programm zur Feier des 30-jährigen Bestehens des Festivals sowie des Beethovenjahres 2020. Aufgrund der globalen Pandemie wurde stattdessen ein Programm mit gestreamten Konzerten präsentiert, mit Künstlern wie Alice Sara Ott, Antoine Tamestit, Katja Riemann, Iván Fischer mit dem Budapest Festival Orchestra, dem Quatuor Ébène und der Camerata Salzburg unter François Leleux.

Als Exklusivkünstlerin der Deutschen Grammophon veröffentlichte Lisa Batiashvili zuletzt im Juni 2020 das preisgekrönte Album ›City Lights‹. Frühere Aufnahmen umfassen die Violinkonzerte von Tschaikowsky, Sibelius, Brahms, Beethoven und Lindberg sowie Werke von Bach und Schostakowitsch, eingespielt u. a. mit dem Chamber Orchestra of Europe unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin, der Sächsischen Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Christian Thielemann, der Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim sowie mit dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Esa-Pekka Salonen.

Lisa Batiashvili wurde unter anderem mit den ECHO und Opus Klassik Awards, dem MIDEM Classical Award, dem Choc de l’année und dem Schleswig-Holstein Musik Festival Leonard Bernstein Award geehrt. Die Violinistin wurde 2015 von Musical America zur Instrumentalistin des Jahres ernannt und erhielt 2018 die Ehrendoktorwürde der Sibelius-Akademie der University of Arts in Helsinki. Bereits 1995 gewann sie im Alter von 16 Jahren als jüngste Teilnehmerin den Zweiten Preis beim Sibelius-Wettbewerb in Helsinki.

Lisa Batiashvili spielt eine Joseph Guarneri ›del Gesu‹ Violine aus dem Jahre 1739, eine großzügige Leihgabe eines privaten Sammlers in Deutschland.

Juli 2021

Konzerte mit Lisa Batiashvili

Öffne Popup