Biografie

Der chinesische Bassbariton Shenyang gilt mit seinem vielseitigen und umfangreichen Repertoire für Oper und Konzertbühne als eine der besten Stimmen seiner Generation. Er studierte am Shanghai Conservatory of Music und wurde sowohl für das Salzburg Young Artist Project als auch das Lindemann Young Artist Program der Metropolitan Opera New York ausgewählt. 2007 erlangte er als Gewinner des BBC Cardiff Singer oft he World Wettbewerb internationale Aufmerksamkeit.

Shenyang trat auf zahlreichen bedeutenden Opern- und Konzertbühnen in den USA, Asien und Europa auf, u.a. an der Metropolitan Opera, dem Glyndebourne Festival, der Bayerischen Staatsoper, dem Opernhaus Zürich und der Washington National Opera. Dort sang er u.a. Don Pizarro in Beethovens ›Leonore‹, Jochanaan in Strauss‘ ›Salome‹, Gunther in Wagners ›Götterdämmerung‹ und Kurwenal in ›Tristan und Isolde‹.

Auch auf der Konzertbühne ist der Bassbariton weltweit zu hören. Zu den jüngsten Höhepunkten gehören Strawinskys ›Oedipus Rex‹ mit dem Concertgebouworkest unter Santtu-Matias Rouvali, Berlioz‘ ›Roméo et Juliette‹ mit den Berliner Philharmonikern und Daniel Harding, Beethovens ›Missa Solemnis‹ sowohl mit David Robertson und dem Sydney Symphony Orchestra als auch mit dem San Francisco Symphony unter Michael Tilson-Thomas sowie Beethobens Symphonie Nr. 9 mit dem Philadelphia Orchestra und Yannick Nézet-Séguin und dem New York Philharmonic Orchestra unter Klaus Mäkela.

Shenyang setzt sich stark für die Musik seiner Heimat ein. So hat er kürzlich Xiaogang Yes orchestralen Liederzyklus ›The Song oft he Earth‹ für ein Album bei der Deutschen Grammophon unter der Leitung von Long Yu uraufgeführt und präsentierte ›East Meets West: Bridging Cultures Through Music, an Evening with Tianjin Juilliard and Friends‹ beim Macau International Music Festival 2021.

April 2022

Konzerte mit Shenyang

Öffne Popup