Live-Konzert in der Berliner Philharmonie am 7.11.2020

Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin begrüßte am Samstag, den 7. November 2020 Sir Simon Rattle zurück an seinem Pult – 43 Jahre nach seinem DSO- und damit Berlin-Debüt im Rahmen der Reihe ›RIAS stellt vor‹. Der Brite dirigierte Gustav Mahlers ›Das Lied von der Erde‹ in einer kammermusikalischen Fassung, mit der Mezzosopranistin Magdalena Kožená und dem Tenor Andrew Staples als Gesangssolisten. Zuvor leitete DSO-Chefdirigent Robin Ticciati ein sowohl dramaturgisch als auch performativ ritualisiertes Programm, das von Ralph Vaughan Williams’ Tallis-Fantasie über Henry Purcells Marsch aus seiner Trauermusik für Queen Mary II bis zum Erinnerungsstück ›Cortege‹ des Zeitgenossen Sir Harrison Birtwistle reicht. Das Konzert ohne Publikum wurde live aus der Berliner Philharmonie übertragen und ist als Video-Stream auf der ➔ DSO-Website sowie dem ➔ YouTube-Kanal und der ➔ Facebook-Seite des Orchesters weiterhin verfügbar.  Fotos: Peter Adamik

Öffne Popup