Biografie

Im Alter von sechs Jahren erhielt Sheku Kanneh-Mason seinen ersten Cellounterricht bei Sarah Huson-Whyte und studierte am Junior Department der Royal Academy of Music bei Ben Davies. Als Stipendiat der ABRSM an der Royal Academy of Music studiert er nun bei Hannah Roberts. Er vertiefte sein Wissen in Meisterkursen bei Guy Johnston, Ralph Kirshbaum, Robert Max, Alexander Baillie, Steven Doane, Rafael Wallfisch, Jo Cole, Melissa Phelps, Julian Lloyd Webber, Frans Helmerson und Miklos Perenyi.

Er spielte Debüts mit Orchestern wie dem Seattle Symphony, dem Orchestre Philharmonique de Radio France, dem Netherlands Chamber Orchestra, dem Atlanta Symphony, dem Japan und London Philharmonic. Höhepunkte der kommenden Spielzeit sind Debüts beim City of Birmingham Symphony Orchestra, beim Toronto und BBC Scottish Symphony sowie dem Stockholm Philharmonic Orchestra.

Kürzlich spielte er Rezitale in der Wigmore Hall, der Tonhalle Zürich und beim Lucerne Festival und der Carnegie Hall. Geplant sind Debüts u.a. in der Barbican Hall in London, im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie und Madrids Auditorio Nacional. Als Kammermusiker spielt er gemeinsam mit seinen Geschwistern Isata und Braimah im Kanneh-Mason Trio.

Seinen internationalen Durchbruch erzielte er 2016 als Gewinner des BBC Young Musician Wettbewerb. 2018 trat er bei der Hochzeit von Meghan Markle and Prince Harry, Herzog und Herzogin von Sussex, im Windsor Castle auf. 

Sheku Kanneh-Mason spielt ein aus einer privaten Kollektion geliehenes  Antonius und Hieronymus Amati Cello von1610.

Juni 2021

Konzerte mit Sheku Kanneh-Mason

Öffne Popup