Biografie

Der Musiker und Komponist Valerio Tricoli wurde 1977 in Palermo, Italien geboren und widmet sich mit besonderer Leidenschaft der elektronischen Musik. Seit Mitte der 2000-er Jahre beschäftigt er sich bei seinen Live-Performances intensiv mit dem Revox B77 reel-to-reel Tape-Recorder, der als komplett analoges und ergonomisches Gerät für Live-Sampling und Echtzeit-Transformation, Bearbeitung und Mischen von voraufgezeichneten Studioaufnahmen und Klangquellen – etwa Sprech- oder Singstimmen ¬– produziert wird. Kleine akustische und elektronische Instrumente, ungewöhnliche Objekte oder auch der Konzertort selbst dienen Tricoli dabei als Arbeitswerkzeug und Inspiration.

Auf einer formalen Ebene konzentrieren sich seine Werke auf das improvisierte Schaffen einer Erzählung, die die vielfältigen Beziehungen zwischen Realität, Virtualität und Gedächtnis während des akustischen Ereignisses berücksichtigt. Dabei stützt er sich auf die Annahme, dass sich Töne und Soundeffekte immer zwischen dem ›Hier-und-Jetzt‹ des Konzerts und einem undurchsichtigen Gedächtnisbereich bewegen – weit entfernt, aber gleichzeitig wie in einem Déjà-vu präsent. Für Tricoli haben Brüche in der Musik weit mehr Bedeutung als ihre Kontinuität. Besonders durch die totale Ausschöpfung dynamischer Reichweiten, die er oft von einem Gefühl der stillen Intimität und Nähe bis hin zu extremen Klangexplosionen auslotet, erzeugt er einen fühlbaren Moment des Gegensatzes aus nachdenklicher Spannung.

Seine elektroakustischen Studioaufnahmen orientieren sich an Traditionen der ›Musique concrète‹, bei der mit aufgezeichneten und auf Tonträgern gespeicherten Klängen gearbeitet wird, und erforschen Themen des »Inneren« und Verborgenen – sowohl psychologisch als auch physisch. Die Kombination mit gesprochenen Texten machen seine Kompositionen zu existentiellen Werken, einem Erforschen des Selbst mit seinen psychologischen, emotionalen sowie irrationalen Abgründen. Valerio Tricoli hat bereits mit zahlreichen Musikern, Komponisten, Choreografen und Multimediakünstlern wie Thomas Ankersmit, Antoine Chessex, Werner Dafeldecker und Anthony Pateras zusammengearbeitet. Er ist Gründungsmitglied der italienischen Avant-Rock-Gruppe ›3/4HadBeenEliminated‹.

Konzerte mit Valerio Tricoli