Biografie

Der Cellist Daniel Müller-Schott studierte bei Walter Nothas, Heinrich Schiff und Steven Isserlis. Er wurde von Anne-Sophie Mutter gefördert und erhielt ein Jahr lang privaten Unterricht bei Mstislaw Rostropowitsch. Bereits im Alter von 15 Jahren gewann er den ersten Preis beim Internationalen Tschaikowski-Wettbewerb für junge Musiker 1992 in Moskau.

Daniel Müller-Schott gastiert weltweit bei führenden Klangkörpern, u. a. in den USA mit den Orchestern in New York, Boston, Cleveland, Chicago, Philadelphia, San Francisco und Los Angeles, in Europa bei den Berliner Philharmonikern, beim Gewandhausorchester Leipzig, beim Bayerischen Staatsorchester, den Münchner Philharmonikern, den Rundfunkorchestern von Berlin, München, Frankfurt, Stuttgart, Leipzig, Hamburg, Kopenhagen und Paris, beim London Symphony und Philharmonic Orchestra sowie in Asien bei Tokios NHK Symphony Orchestra, Taiwans National Symphony Orchestra und dem Seoul Philharmonic Orchestra.

Zu seinen Partnern am Pult zählen so herausragende Dirigenten wie Vladimir Ashkenazy, Charles Dutoit, Christoph Eschenbach, Iván Fischer, Alan Gilbert, Bernard Haitink, Neeme Järvi, Dmitrij Kitajenko, Susanna Mälkki, Andris Nelsons, Andrés Orozco-Estrada, Kirill Petrenko, André Previn und Krzysztof Urbański. Eine langjährige musikalische Zusammenarbeit verband ihn zudem mit Kurt Masur, Lorin Maazel und Yakov Kreizberg.

Höhepunkte der letzten Spielzeit 2018 | 2019 waren u. a. seine Auftritte mit dem Royal Philharmonic Orchestra und Lionel Bringuier sowie in den USA mit dem Dallas Symphony Orchestra und Karina Canellakis. Zudem standen ausgedehnte Konzertreisen in seinem Konzertkalender, darunter eine Solorezital-Tour nach Asien, eine Trio-Tour mit Julia Fischer und Nils Mönkemeyer sowie mit Baiba Skride und Xavier de Maistre.

Internationale Musikfestivals laden Daniel Müller-Schott regelmäßig ein, u. a. die Londoner Proms, die Schubertiade, Schleswig-Holstein, Rheingau, Schwetzingen, Mecklenburg-Vorpommern, der Heidelberger Frühling, und in den USA Festivals in Tanglewood, Ravinia und Hollywood Bowl in Los Angeles.

Daniel Müller-Schott spielt das ›Ex Shapiro‹-Cello, gefertigt in Venedig 1727 von Matteo Goffriller.

März 2019

Konzerte mit Daniel Müller-Schott