›Eine Alpensinfonie‹

mit Robin Ticciati und Reinhold Messner
 

Mit ›EINE ALPENSINFONIE‹ setzen das DSO und Robin Ticciati ihre Reihe außergewöhnlicher Filmproduktionen fort. Dieser präsentiert Richard Strauss’ gleichnamiges Werk in noch nie dagewesener Weise: als eine musikalisch-philosophische Bergwanderung mit der Bergsteigerlegende Reinhold Messner. Entlang der berühmten Tondichtung führt sie durch die Alpen, lässt das Publikum am Weg vorbei an blumigen Wiesen, durch Dickicht und Gestrüpp, über Alm und Gletscher zum Gipfel und schließlich dem gewitterumtosten Abstieg teilhaben. Seine musikalischen Schilderungen hat Strauss mit dem inneren Erleben, mit philosophischen Subtexten zur Künstlerexistenz und der »Anbetung der ewigen, herrlichen Natur« (Strauss) durchflochten.

Demgegenüber gewährt Reinhold Messner Einblicke in die physischen wie auch psychischen Grenzerfahrungen seiner Bergbesteigungen und spricht über Extremsituationen, die Wahrnehmung der Natur und seine mentalen Zustände in der Nacht vor dem Aufbruch, während der Eroberung des Gipfels, beim langen, beschwerlichen Abstieg und der erschöpften, wunschlosen Rückkehr nach Hause. Die alpine Lebensphilosophie der Bergsteigerlegende tritt somit in einen filmischen Dialog mit den beeindruckenden Konzertaufnahmen der ›Alpensinfonie‹, die in einer 360-Grad-Aufstellung des imposanten Orchesterapparats rings um den Dirigenten in der Großen Arena des Berliner Tempodrom im März 2021 aufgezeichnet wurde.
 

Robin Ticciati und Reinhold Messner im Gespräch

Mit dem Film ›EINE ALPENSINFONIE‹, der in Koproduktion mit EuroArts und rbbKultur entstand, macht das DSO nicht nur die erhabene Musik von Richard Strauss neu erfahrbar, sondern auch das Nachempfinden einer Bergbesteigung und die existenzielle Begegnung des Menschen mit der Natur.

Der Südtiroler Reinhold Messner hat auf seinen Expeditionen alle 14 Achttausender und zahlreiche weitere Gipfel auf schwersten Routen und teilweise im Alleingang bestiegen sowie die Wüste Gobi und die Antarktis durchwandert. Mit seiner Stiftung, der Messner Mountain Foundation, unterstützt er Völker in den Bergen des Himalaja, Karakorum, im Hindukusch, in den Anden oder im Kaukasus. In über fünfzig Büchern, einem Dutzend Filmen, in Vorträgen, im Messner Mountain Museum in den Bergen Südtirols sowie der Museumskette Messner Mountain Heritage in verschiedenen Gebirgen der Erde berichtet Messner von seinen Erlebnissen und setzt sich für die nachhaltige Erzählung des traditionellen Alpinismus ein.

Reinhold Messner Sprecher
Robin Ticciati Dirigent
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Frederic Wake-Walker Regie und Konzept
Andreas Morell Filmregie

Eine Koproduktion des DSO mit EuroArts und rbbKultur

Öffne Popup