Filmproduktion im Berliner Club Sisyphos

Am 14. Januar veröffentlicht das DSO im ➔ DSO PLAYER den dritten Teil seiner außergewöhnlichen Filmproduktion ›IM EXIL – VON GÖTTERN UND MENSCHEN‹. Das Finale wurde unter der Regie Frederic Wake-Walkers im Berliner Club Sisyphos gedreht, der als bedeutender Kulturraum der Berliner Szene sinnbildlich für all die durch den Lockdown unbespielten Einrichtungen steht. Der industrielle Charakter der ehemaligen Fabrik spiegelt sich im musikalischen Programm des Films wider: Unter der Leitung von Chefdirigent Robin Ticciati erklingt ›Dusty Rusty Hush‹ für Orchester von Ondřej Adámek. Der in Berlin lebende Tscheche schrieb das Stück anlässlich der Stilllegung eines Stahlwerks, dem heutigen Industriemuseum in Brandenburg an der Havel. Darüber hinaus präsentiert der Konzertfilm die Ergebnisse einer performativen Improvisation, die Ondřej Adamék und der Regisseur Frederic Wake-Walker gemeinsam mit Robin Ticciati und einem Kollektiv aus Orchestermitgliedern entwickelt haben.

Öffne Popup