Programm

Jonathan Harvey
›...towards a Pure Land‹

Richard Wagner
Dritter Aufzug aus der Oper ›Tristan und Isolde‹ (konzertante Aufführung)

Mitwirkende

Robin Ticciati

  • Michael Weinius – Tenor (Tristan)
  • Dorothea Röschmann – Sopran (Isolde)
  • John Relyea – Bass (Marke)
  • Claudia Mahnke – Mezzosopran (Brangäne)
  • Shenyang – Bassbariton (Kurvenal)
  • Jan Remmers – Tenor (Melot)
  • Joo-hoon Shin – Tenor (Ein Hirte)
  • Mathis Koch – Bass (Ein Steuermann)

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Zum Konzert

Beim Festival ›Music and Healing‹ stellen Robin Ticciati und das DSO mehrfach dem Erleben größten menschlichen Leids eine Wahrnehmung der Zeitenthobenheit und der spirituellen Ruhe gegenüber. So auch im letzten Konzert der Reihe, das mit Jonathan Harveys im Jahre 2005 uraufgeführter Orchesterstudie ›... towards a Pure Land‹ beginnt. Das Werk schildert, so der Komponist, eine Welt der »flüchtigen« Ideen, der »Dinge«, die entstehen und in einem »endlosen Fluss« wieder vergehen. Das »reine Land« bezeichne einen »Geisteszustand jenseits des Leiden« – »Wer dort wohnt, erlebt kein Altern [und] keine Krankheit«.

Mehr Info Weniger Info

Eine Wunde, die nicht heilen will, steht dagegen im Zentrum des dritten Aufzugs von Wagners Oper ›Tristan und Isolde‹, der in einer konzertanten Aufführung das DSO-Festival abschließt. Nachdem das Liebesverhältnis des Titelhelden mit Isolde durch deren Ehemann König Marke aufgedeckt und Tristan im Kampf verletzt worden ist, wartet dieser im Exil in der Bretagne auf die Ankunft der Geliebten und stirbt schließlich in ihren Armen. Der aus- und ergreifende Liebes-, Schmerz- und Klagegesang Tristans gehört zu den emotional intensivsten Passagen der Operngeschichte, und die zunächst unbegleitet vom Englischhorn vorgetragene und dann in die musikalische Textur eingewobene »traurige Weise« zu den genialsten Eingebungen des Komponisten. Michael Weinius hat sich nach seinem Wechsel aus dem Bariton-Fach als führender Heldentenor etabliert, und Dorothea Röschmann, die den die Oper beschließenden »Liebestod« interpretiert, gehört zu den großen Mozart-, Strauss- und Wagner-Sängerinnen unserer Zeit.

Übertragung

Sonntag, 26.03.2023 | 20.03 Uhr (live)

rbbKultur
So 26 Mär '23

20 Uhr
19.10 Uhr Einführung mit Frederik Hanssen

Philharmonie Berlin

Übertragung

Sonntag, 26.03.2023 | 20.03 Uhr (live)

rbbKultur

Mitwirkende

Biografie Robin Ticciati

Robin Ticciati

Dirigent

Biografie

Biografie Michael Weinius

Michael Weinius

Tenor (Tristan)

Biografie

Biografie Dorothea Röschmann

Dorothea Röschmann

Sopran (Isolde)

Biografie

Biografie John Relyea

John Relyea

Bass (Marke)

Biografie

Biografie Claudia Mahnke

Claudia Mahnke

Mezzosopran (Brangäne)

Biografie

Biografie Shenyang

Shenyang

Bassbariton (Kurvenal)

Biografie

Jan Remmers

Jan Remmers

Tenor (Melot)

Joo-hoon Shin

Joo-hoon Shin

Tenor (Ein Hirte)

Mathis Koch

Mathis Koch

Bass (Ein Steuermann)

Biografie Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Orchester

Biografie

In der Umgebung