19.15 Uhr Einführung

Wahl-Abo

Übertragung

Termin wird noch bekannt gegeben

Deutschlandfunk Kultur

Programm

Oscar Jockel
›asche ist weiß‹

Henriette Renié
Harfenkonzert c-Moll

Nino Rota
Posaunenkonzert

Felix Mendelssohn Bartholdy
Symphonie Nr. 4 A-Dur ›Italienische‹

Mitwirkende

Oscar Jockel Dirigent

  • Tjasha Gafner Harfe
  • Kris Garfitt Posaune

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Zum Konzert

Einmal in der Berliner Philharmonie und übers Radio gehört zu werden! Diesen Traum haben wohl alle Musiker:innen. 1959 hatten Musikredakteur:innen vom RIAS (Rundfunk im amerikanischen Sektor) in Berlin die Idee, junge Dirigent:innen und Solist:innen in vom RIAS-Symphonie-Orchester – dem heutigen DSO – begleiteten Konzerten zusammenzuspannen. ›RIAS stellt vor‹ nannte sich die Konzertreihe, die nun unter dem Namen ›Debüt im Deutschlandradio Kultur‹ firmiert.

Mehr Info Weniger Info

Der 28-jährige Dirigent und Komponist Oscar Jockel freut sich, in die Fußstapfen von Daniel Barenboim oder Simon Rattle zu treten, die hier ihr Berliner Debüt feierten. Neben der Vierten Symphonie von Mendelssohn wird Jockel, der 2023 im Rahmen der Salzburger Osterfestspiele den Herbert-von-Karajan-Preis erhielt, sein Werk ›asche ist weiß weiß‹ für Perkussion und Orchester von 2020 vorstellen. Eine große Chance auch für die junge Harfenistin Tjasha Gafner und den Posaunisten Kris Garfitt, Erster Preisträger beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2022 – und natürlich für Henriette Reniés Harfenkonzert von 1901.

Übertragung

Termin wird noch bekannt gegeben

Deutschlandfunk Kultur

Mitwirkende

Biografie
Oscar Jockel

Oscar Jockel

Dirigent

Biografie

Tjasha Gafner

Tjasha Gafner

Harfe

Biografie

Kris Garfitt

Posaune

Biografie

Biografie
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Orchester

Biografie

In der Umgebung