Biografie

Seit seinem internationalen Durchbruch 1997 als Wozzeck bei den Salzburger Fest- spielen gastiert der Bassbariton Albert Dohmen an den führenden Opernhäusern der Welt, so etwa an der Pariser Opéra Bastille, der Münchner Staatsoper, am Royal Opera House in London, am Gran Teatre del Liceu in Barcelona und am Teatro Real in Madrid. Zu seinem Repertoire zählen die großen Partien seines Fachs wie Kurwenal, König Marke, Amfortas, Holländer, Hans Sachs, Falstaff,
Barak, Scarpia, Jochanaan und Herzog Blaubart. Insbesondere etablierte er sich als weltweit gefragter Wotan, so sang er diese Partie in kompletten Ring-Zyklen u. a. in Triest, Genf, Catania, an der Deutschen Oper Berlin, an der Wiener Staatsoper, an der Nederlandse Opera Amsterdam und an der New Yorker Met. Im Sommer 2007 debütierte Albert Dohmen als Wotan/Wanderer im Ring-Zyklus der Bayreuther Festspiele und kehrte auch in den folgenden Jahren in diesen Partien nach Bayreuth zurück. Von 2015 bis 2017 übernahm er für die Ring-Aufführungen der Bayreuther Festspiele dann die Rolle des Alberich. Auch als Konzertsänger genießt Albert Dohmen hohes Ansehen. Mit Werken von Bach bis Schönberg gastiert er bei internationalen Festivals und in den renommierten Konzertsälen der Welt. Auf CD ist er u. a. in Einspielungen von "Die Frau ohne Schatten", "Fidelio" und "Die Meistersinger von Nürnberg" unter Georg Solti zu erleben.

Konzerte mit Albert Dohmen

Öffne Popup