Biografie

Vilmantas Kaliūnas wurde in der litauischen Hauptstadt Vilnius in eine Künstlerfamilie geboren. Mit vier Jahren erhielt er von seinem Vater den ersten Klavierunterricht, bevor er sich für das Dirigier- und Oboenstudium am Musikkonservatorium seiner Heimatstadt entschied. Später wechselte Kaliūnas nach Saarbrücken an die Hochschule für Musik Saar, um Oboe zu studieren. Bereits während seines Studiums wurde er als Solo-Oboist beim SWR-Rundfunkorchester Kaiserslautern engagiert. Die Fusion mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken führte ihn auf gleicher Position zurück ins Saarland.

Nach zahlreichen Meisterkursen und Assistenzen bei Maestro Karl-Marek Chichon, Karl-Heinz Bloemeke, Lutz Köhler und seinem Förderer Jorma Panula, studierte er Dirigieren in der renommierten Klasse von Nicolas Pasquet und Martin Hoff an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. Anschließend ergänzte er sein Dirigierstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Ulrich Windfuhr.

Seitdem leitete Kaliūnas u. a. das Philharmonische Staatsorchester Hamburg, die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern, das Sinfonieorchester Wuppertal, das Litauische Kammerorchester, das Lappeenranta City Orchestra in Finnland und die Thüringen Philharmonie Gotha sowie Produktionen an der Ukrainischen Staatsoper Dnepropetrovsk und an der Armenischen Staatsoper in Erevan.

Seit 2015 leitet er die Proben des Schleswig-Holstein Festival Orchestras und arbeitet mit renommierten Dirigenten wie Vladimir Jurowski, Christoph Eschenbach und Manfred Honeck zusammen. Seit Februar 2018 ist Vilmantas Kaliūnas Dirigent des Kaunas City Symphony Orchestras in Litauen.

In der Spielzeit 2019/20 wurde er zu Gastdirigaten u. a. in der Elbphilharmonie mit der Staatsoper Hamburg, zum Sinfonieorchester Wuppertal, zur Jenaer Philharmonie, zum Litauischen Nationalphilharmonischen Orchester und zum Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt eingeladen. Sein DSO-Debüt gibt Vilmantas Kaliūnas beim rbbKultur-Kinderkonzert im Mai 2021.

Mai 2020

Konzerte mit Vilmantas Kaliunas