Biografie

Elim Chan gilt als eine der vielversprechenden Dirigentinnen der jüngeren Generation. Seit der Saison 2019/2020 ist sie Chefdirigentin des Antwerp Symphony Orchestra, seit 2018/2019 Principal Guest Conductor des Royal Scottish National Orchestra.

In der Saison 2021/2022 debütiert sie u.a. beim Sinfonieorchester Basel sowie beim Boston und St. Louis Symphony Orchestra, dem Mahler Chamber Orchestra und dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien. 

Zu den Höhepunkten vergangener Spielzeiten zählen Auftritte mit dem Philharmonia Orchestra, dem Königlichen Concertgebouw Orchester Amsterdam, dem hr-Sinfonieorchester und dem Orchestre national de Lyon. Zudem arbeitete sie bereits mit den Symphonieorchestern von Berkeley, Detroit und Chicago zusammen, mit dem Mariinsky Orchestra, dem Lucerne Festival Orchestra im Rahmen des Lucerne Festivals, dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg, dem National Orchestra of Belgium und dem National Arts Centre Orchestra in Ottawa. 2012 leitete Elim Chan das Orchestre de la Francophonie im Rahmen des NAC Summer Music Institute zusammen mit Pinchas Zukerman und nahm am Musical Olympus Festival in St. Petersburg sowie an Workshops im Rahmen des Cabrillo Festivals und mit dem Baltimore Symphony Orchestra (mit Marin Alsop, Gerard Shwarz und Gustav Meier) ebenso teil wie an Meisterkursen mit Bernard Haitink in Luzern im Frühjahr 2015. Im April 2019 gab sie in Berlin mit großem Erfolg ihr DSO- und Philharmonie-Debüt.

Geboren in Hong Kong, ist Elim Chan die erste weibliche Gewinnerin der Donatella Flick Conducting Competition 2014 – einer der entscheidenden Wendepunkte ihrer bisherigen Karriere –, woraus die Position des Assistant Conductor beim London Symphony Orchestra in der Saison 2015/2016 und die Teilnahme beim Dudamel Fellowship Program mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra in der Saison 2016/2017 resultierten.

Elim Chan erhielt ihre Ausbildung am Smith College und an der University of Michigan. Während ihrer Zeit dort war sie künstlerische Leiterin des University of Michigan Campus Symphony Orchestra und des Michigan Pops Orchestra. Im Jahr 2013 erhielt sie das Bruno Walter Conducting Stipendium.

Oktober 2021

Konzerte mit Elim Chan

Öffne Popup