Biografie

Die Schweizer Sopranistin Martina Janková wurde in Tschechien geboren und studierte an der Basler Musikakademie und am Internationalen Opernstudio Zürich.

Nach ihrer Ausbildung gehörte sie für 14 Jahre dem Ensemble des Opernhauses Zürich an. Weitere Engagements führten Martina Janková auf die Bühnen des Pariser Théâtre des Champs-Elysées, ans Nationaltheater, das Ständetheater und die Staatsoper in Prag, ans Theater an der Wien und das Grand Thèâtre de Genève. Im Jahr 2000 gab die profilierte Mozart-Interpretin ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen, wo sie seither in über zehn Produktionen zu hören war.

Neben ihrer Arbeit auf der Opernbühne ist Martina Janková eine gefragte Konzertsängerin. So trat sie mit führenden Orchestern wie den Berliner und Münchner Philharmonikern, den Radio-Sinfonieorchestern Frankfurt und Berlin, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Tonhalle Orchester Zürich, dem Concentus Musicus Wien, der Tschechischen Philharmonie sowie dem Budapest Festival Orchestra auf. In der letzten Spielzeit war sie u. a. beim Cleveland Orchestra mit Schuberts Es-Dur-Messe zu Gast und sang in Mendelssohns ›Lobgesang‹ an der Mailänder Scala. Mit dem DSO Berlin war sie zuletzt im September 2011 in Schuberts ›Lazarus‹ unter der Leitung von Ingo Metzmacher zu hören.

Weitere Dirigenten, mit denen Martina Janková zusammengearbeitet hat, sind u. a. Ivor Bolton, Riccardo Chailly, Iván Fischer, Ádám Fischer, Sir John Eliot Gardiner, Nikolaus Harnoncourt, Philippe Herreweghe, Marek Janowski, Andrea Marcon, Sir Neville Marriner, Sir Simon Rattle, Wolfgang Sawallisch und Franz Welser-Möst.

Als Liedsängerin trat die Sopranistin beim Prager Frühling, dem Rheingau Musikfestival, beim Festival Styriarte in Graz sowie den Salzburger Festspielen auf. Darüber hinaus sang sie mehrere Liederabende an der Zürcher Oper und war in der Londoner Wigmore Hall zu hören.

Ihre Diskographie umfasst mehrere Solo-Recitals, darunter ein Album mit Liedern von Joseph Haydn sowie Einspielungen von Mährischen Volksliedern Janáčeks und Bach-Kantaten in Begleitung des Collegium 1704, aber auch DVD-Aufnahmen mit Opern von Strauss (Sohn), Mozart und Händel.

März 2019

Konzerte mit Martina Janková