Biografie

Die Geigerin Diana Adamyan wurde 2000 im armenischen Jerewan in eine Musikerfamilie hineingeboren und studierte zunächst bei Petros Haykazyan und später am Konservatorium ihrer Heimatstadt bei Eduard Tadevosyan. Schon als Kind war sie bei zahlreichen Wettbewerben erfolgreich, u. a. als Gewinnerin des Bogdanyan-Wettbewerb 2014 und als Preisträgerin beim Jugendwettbewerb des Internationalen Tschaikowsky Wettbewerbs 2015. Im Juni 2014 wurde Diana Adamyan von Pinchas Zukerman eingeladen, an seinen sommerlichen Meisterkursen am Ottawa National Arts Center in Kanada teilzunehmen. Wenige Monate später spielte sie dort an der Seite von Pinchas Zukerman, Itzhak Perlman, Jessica Linnebach und anderen renommierten Musikern in einem Galakonzert. 2015 trat Diana Adamyan zusammen mit Zukerman und dem Royal Philharmonic Orchestra mit Bachs Doppelkonzert für zwei Violinen in der Londoner Cadogan Hall auf. In den Jahren 2016 und 2017 erhielt sie die Möglichkeit, regelmäßig Meisterkurse bei Leonidas Kavakos zu besuchen.

Im Juni 2017 führte die junge Geigerin in Jerewan das Violinkonzert von Chatschaturjan unter Vladimir Fedosseyev auf. Diana Adamyan ist Stipendiatin der International Academy of Music in Liechtenstein und nimmt regelmäßig an deren Aktivitäten teil. In diesem Rahmen wurde von 2016 bis 2018 von Ana Chumachenco unterrichtet, die sie einlud, ab 2018 an der Hochschule für Musik und Theater München weiterzustudieren. Im Jahr 2018 gewann Diana Adamyan den ersten Preis beim Menuhin-Wettbewerb in Genf. Aufgrund dieses Erfolges erhielt sie zahlreiche Angebote, als Solistin bei renommierten Orchestern aufzutreten. So gastierte sie im Jahr 2019 zweimal mit dem Londoner Royal Philharmonic Orchestra.

Als Teil ihres Preises beim Menuhin-Wettbewerb erhielt Diana Adamyan als Leihgabe eine Geige von Nicolaus Gagliano aus der Sammlung von Christophe Landon.

Konzerte mit Diana Adamyan