Biografie

Diana Adamyan erlangte schnell einen internationalen Ruf als herausragende Geigerin. Nachdem sie 2018 die International Yehudi Menuhin Competition gewonnen hatte, erspielte sie sich 2020 den Ersten Preis beim Chatschaturjan-Violinwettbewerb. Sie erhielt bereits Konzerteinladungen vom Royal Philharmonic Orchestra, von der Seiji Ozawa Academy und vom Matsumoto International Music Festival. Zu ihren Engagements in dieser Saison zählen Rezitale in Japan und Frankreich.

Im Jahr 2000 in eine Musikerfamilie in Jerewan (Armenien) geboren, studiert Diana Adamyan derzeit an der Hochschule für darstellende Künste München bei Ana Chumachenco. Sie war Schülerin von Petros Haykazyan an der Tschaikowsky-Musikschule in Jerewan und am Staatlichen Komitas-Konservatorium bei Eduard Tadevosyan. Auf eine Einladung von Pinchas Zukerman zu den Sommer-Meisterkursen des Ottawa National Arts Center folgte ein Auftritt als Solistin beim Galakonzert des NAC. Später interpretierte sie mit ihm das Bach-Doppelkonzert zum Gedenken an den 100. Jahrestag des Genozids an den Armeniern.

Diana Adamyan spielt eine Geige von Nicolò Gagliano aus dem Jahr 1760.

März 2021

Konzerte mit Diana Adamyan

Öffne Popup