Biografie

Ahmed Soura wurde in Burkina Faso geboren und begann seine Tanzausbildung im nationalen Institut für künstlerische und kulturelle Ausbildung in Ouagadougou. Dort studierte er drei Jahre lang traditionellen und afro-zeitgenössischen Tanz. Gleichzeitig wurde er in der Kompagnie Salia Ni Seydou ausgebildet. Anschließend ging er nach Frankreich, um sein Studium im Bereich zeitgenössischer Tanz am Centre Chorégraphique National de Montpellier fortzusetzen. Seit 2006 ist der Tänzer künstlerischer Leiter der traditionellen Tanzkompagnie KÔRO.

Ahmed Soura hatte zahlreiche Auftritte in Frankreich, Italien, Senegal, Togo und Burkina Faso mit der Kompagnie Corp'Art, der Kompagnie von Irène Tassembedo und dem Orchestre des pays de savoie sowie der Kompagnie Joseph Aka.

Darüber hinaus arbeitete er mit Künstlern wie Angelin Preljocaj, Carolyn Carlson, Gregory Maqoma, Krisztina de Chatel, Mathilde Monnier, Christina de Smedt, Xavier Le Roy, Jan Ristema, Loic Touze, Mette Ingvarsten, Andros Zinsbrowne, Claude Espinassier und Anna Falcidia.

Ahmed Soura gehörte Künstlerensemble des Projekts ›Via Intolleranza II‹, das 2010 von Christoph Schlingensief initiiert wurde und an dem sich Schauspieler, Tänzer und Sänger aus Deutschland und Burkina Faso beteiligten.

Seit dieser Zeit pendelt Ahmed Soura zwischen den Kontinenten. Im März 2011 belegte der Tänzer mit seiner Arbeit ›En opposition avec moi‹ den dritten Platz beim Internationalen Solo-Tanz-Theater Festival in Stuttgart. Bei den Berliner Tanztagen 2014 präsentierte er sein Solo ›Au prêt du temps‹.

Mai 2018

Konzerte mit Ahmed Soura