Biografie

Der österreichische Bariton Florian Boesch zählt zu den großen Liedinterpreten mit Auftritten im Wiener Musikverein, in der Carnegie Hall New York, dem Concertgebouw Amsterdam, in der Laeiszhalle Hamburg, im Konzerthaus Dortmund und Köln, im deDoelen Rotterdam, in der Philharmonie Luxembourg und bei der BBC. Als Artist in residence war der Sänger 2014 | 2015 in der Londoner Wigmore Hall und 2016 | 2017 im Wiener Konzerthaus zu erleben. Internationale Festivals in Europa, den USA und Kanada heißen den Sänger regelmäßig willkommen. Zusammen mit seinem Klavierpartner Malcolm Martineau war er bei den letzten Salzburger Festspielen mit einem Lied-Programm von Schubert. Mahler und Krenek zu Gast. Sein Debüt in der Hamburger Elbphilharmonie hatte der Sänger mit der Wiederaufführung des Lied-Projekts ›Alles wieder gut‹.

Eine enge Zusammenarbeit verband Florian Boesch mit Nikolaus Harnoncourt, der im Frühjahr 2016 verstorben ist. Darüber hinaus arbeitet der Sänger mit Dirigenten wie Iván Fischer, Sir Roger Norrington, Philippe Herreweghe, Ivor Bolton, Mariss Jansons, Franz Welser-Möst, Robin Ticciati, Gustavo Dudamel, Valery Gergiev, Adam Fischer und Paul McCreesh zusammen. Unter Sir Simon Rattle sang er 2017 in Joseph Haydns ›Die Schöpfung‹ bei den Salzburger Festspielen, beim Lucerne Festival sowie in den Philharmonien Berlin und Paris.

Auch auf der Opernbühne war Florian Boesch zuletzt häufiger zu sehen, so als Zebul in Händels ›Jephta‹ an der Oper in Amsterdam, als Méphistophélès in Berlioz' ›La damnation de Faust‹ in der Staatsoper im Berliner Schillertheater, in ›Così fan tutte‹ bei den Salzburger Festspielen und in der Rolle des Jonathan Peachum in Kurt Weills ›Die Dreigroschenoper‹. Im Theater an der Wien ist der Bariton regelmäßig zu Gast und feiert Erfolge mit Aufführungen von Schuberts ›Lazarus‹, ›Messiah‹ und ›Saul‹ von Händel, Alban Bergs ›Wozzeck‹ und mit einer Neuproduktion von Henry Purcells ›Fairy Queen‹.

Zu seinen preisgekrönten CD-Produktionen gehört die Aufnahme von Schuberts ›Die schöne Müllerin‹, die 2015 für den Grammy in der Kategorie Best Classical Vocal Solo nominiert war.

März 2018

Konzerte mit Florian Boesch