Biografie

Pekka Kuusisto ist ein Improvisationstalent, setzt sich über traditionelle Genregrenzen hinweg und ist bekannt für seine innovative Programmgestaltung. Er hatte großen Erfolg mit seinem elektronischen Solo-Improvisationsprojekt, das sich auf Bachs Choräle und die Partita Nr. 2 in d-Moll stützte. Im Berliner Pierre Boulez Saal war er im Mai 2018 in der Performance REDDRESS zu erleben, für die er in einem überdimensionalen roten Kleid ein Programm aus elektronischer Musik und finnischer Volksmusik spielte. Als Förderer neuer Musik arbeitet Pekka Kuusisto mit Komponisten wie Nico Muhly, Anders Hillborg undThomas Adès zusammen und komponiert selbst, etwa Musik für die Animationsserie zu Tove Janssons ›Mumins‹.

Als Solist tritt der finnische Geiger weltweit u.a. mit dem Chicago und dem Los Angeles Symphony Orchestra, dem Royal Concertgebouw Orchestra, dem Orchestre de Paris, dem WDR Sinfonieorchester Köln, de, London Philharmonic Orchestra, dem BBC Symphony Orchestra, der Tapiola Sinfonietta sowie dem Australian und Scottish Chamber Orchestra auf.

Pekka Kuusisto tritt auch als Dirigent in Erscheinung und leitet Konzerte mit der Tapiola Sinfonietta, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen sowie dem Swedish Chamber Orchestra. Seit der Saison 2021/2022 ist er Künstlerischer Leiter des Norwegian Chamber Orchestra, bei dem er seit 2018 gastierte. Zudem arbeitet er als künstlerischer Partner mit dem Saint Paul und dem Mahler Chamber Orchestra sowie der San Francisco Symphony. Kürzlich arbeitete er als Artist in Residence eng mit dem hr-Sinfonieorchester Frankfurt und im Milton Court der Barbican Hall.  

Zu den jüngsten CD-Einspielungen zählen das Violinkonzert von Thomas Adès mit dem Aurora Orchester unter Nicolas Collon, sowie Anders Hillborgs ›Bach Materia‹ und Bachs drittes und viertes Brandenburgisches Konzert mit dem Swedish Chamber Orchestra.
Mit dem DSO führte Pekka Kuusisto zuletzt das Violinkonzert György Ligetis auf und kehrt im Dezember 2021 als Solist zum Orchester zurück.

Juli 2021

Konzerte mit Pekka Kuusisto

Öffne Popup