Biografie

Die amerikanische Geigerin Hilary Hahn, die bereits im Alter von zehn Jahren vom renommierten Curtis Institute of Music in Philadelphia aufgenommen wurde, wird wegen ihrer technischen Perfektion und musikalischen Integrität weltweit gefeiert. Nachdem sie in der Spielzeit 2019/2020 ein einjähriges Sabbatical einlegte, kehrt sie im September 2020 wieder auf die Bühnen der Klassikwelt zurück.

In der Saison 2018/2019 beschäftigte sie sich besonders intensiv mit der Musik Johann Sebastian Bachs, die eine Konstante in ihrem künstlerischen Leben darstellt. Ihre im Alter von 17 Jahren begonnene Aufnahme der jeweils drei Sonaten und Partiten für Solovioline schloss sie im Oktober 2018 mit den drei verbleibenden Stücke der Reihe ab und spielte diese Werke auch auf einer weltweiten Solotournee. In einem zweiten Spielzeit-Schwerpunkt widmete sich Hahn, die sich seit vielen Jahren intensiv für die Musik unserer Zeit einsetzt, der Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten. Mit Einojuhani Rautavaaras Zwei Serenaden für Violine und Orchester und Lera Auerbachs Sonate Nr. 4: ›Fractured Dreams‹ brachte die Geigerin zwei neue Werke zur Uraufführung.

Hilary Hahn engagiert sich als Bloggerin, durch die Entwicklung einer digitalen Übe-Initiative, durch die Einführung alternativer Konzertformen und Auftritte an unkonventionellen Orten für die Vermittlung von klassischer Musik an Jugendliche und Erwachsene und das Überwinden von Hemmschwellen.

Die Aufnahmen der Musikerin tauchen regelmäßig in den Top Ten der Billboard Charts auf. Für drei ihrer Alben wurde sie mit dem Grammy Award ausgezeichnet: Eine CD mit Werken von Brahms und Strawinsky, die Einspielung der Violinkonzerte von Sibelius und Schönberg sowie das Album ›In 27 Pieces: The Hilary Hahn Encores‹. Das der Geigerin gewidmete und von ihr eingespielte Violinkonzert von Jennifer Higdon erhielt den Pulitzer-Preis.

Hilary Hahn erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Anerkennungen. So wurde sie 2001 vom Time Magazine als ›Best Young Classical Musician‹ ausgezeichnet. Das Middlebury College und die Ball State University verliehen ihr die Ehrendoktorwürde.

Mai 2020

Konzerte mit Hilary Hahn