Biografie

Der aus Lyon stammende Jean-Yves Thibaudet zählt als Solist und Kammermusikpartner weltweit zu den gefragtesten Pianisten. Er gastiert bei führenden Orchestern und wird regelmäßig als Residenzkünstler eingeladen, derzeit von der Colburn School in Los Angeles und dem St. Louis Symphony Orchestra. Seit Beginn seiner Karriere begeistert er sich für Musik jenseits des Standardrepertoires sowie für Kooperationen in Film, Mode und bildender Kunst.

Als Solist trat er in der letzten Spielzeit in Saint-Saëns Klavierkonzert Nr. 5 mit Kent Nagano und dem Montreal Symphony Orchestra in der Elbphilharmonie Hamburg, der Philharmonie Essen und der Philharmonie Berlin auf. Mit Gautier Capuçon und dem West Australien Symphony Orchestra spielte er die Uraufführung von Richard Dubugnons ›Eros Athanatos‹. Beim Klavier-Festival Ruhr brachten beide Solisten das Werk auch zur deutschen Erstaufführung, diesmal mit dem WDR Sinfonieorchester Köln und Michael Sanderling. Zudem gastierte er u. a. beim New York und Los Angeles Philharmonic Orchestra, dem Tonhalle-Orchester Zürich sowie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und spielte unter der Leitung von Dirigentinnen und Dirigenten wie Mariss Jansons, Herbert Blomstedt, Krzysztof Urbański, Marin Alsop, Giancarlo Guerrero, Susanne Mälkki und Stéphane Denève.

Kammermusik spielt im künstlerischen Schaffen von Jean-Yves Thibaudet eine zentrale Rolle. In der letzten Saison tourte er mit der Geigerin Midori durch die Vereinigten Staaten und ging als Trio mit Lisa Batiashvili und Gautier Capuçon auf europäische Gastspielreise.

Er hat bereits über 50 CDs eingespielt, von denen viele mit renommierten Preisen wie dem ›Diapason dʼOr‹, dem deutschen Schallplattenpreis und dem Gramophone Award ausgezeichnet wurden. Im Jahr 2007 erhielt der Musiker die höchste Auszeichnung von Frankreichs ›Victoires de la Musique‹ für sein Lebenswerk. 2012 wurde ihm vom französischen Kultusministerium zudem der Titel ›Officier de lʼOrdre des Arts et des Lettres‹ verliehen.

März 2019

Konzerte mit Jean-Yves Thibaudet