Biografie

Als international gefragter Solist gastiert Christian Tetzlaff bei den führenden Orchestern in New York, Los Angeles, Washington, Chicago, San Francisco und Cleveland sowie beim Orchestre de Paris, den Wiener Philharmoniker und der Sächsische Staatskapelle Dresden. Bei seinen Gastauftritten arbeitet Christian Tetzlaff mit so namhaften Dirigenten wie Manfred Honeck, Christoph Eschenbach, Michael Tilson Thomas und Riccardo Chailly zusammen. In der Saison 2014 | 2015 konnte der Geiger als Artist-in-Residence der Berliner Philharmoniker das gesamte Spektrum seines musikalischen Könnens als Solist und Kammermusiker präsentieren. Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin begleitete der Geiger bereits mehrfach auf Tourneen, etwa 2009 nach Asien und zu den Sommer-Festivals, sowie 2015 auf Europa-Torunee.

In der vorigen Saison war Christian Tetzlaff auf vier Kontinenten zu erleben, u. a. in New York mit dem Metropolitan Orchestra und James Levine, mit dem Los Angeles Philharmonic, dem Chicago Symphony, dem London Philharmonic Orchestra, dem Sydney Symphony Orchestra und als Residenz-Künstler mit dem Netherlands Philharmonic in Amsterdam. Tourneen führten ihn mit dem Scottish Chamber Orchestra und Robin Ticciati durch Ostasien und mit Lars Vogt durch die USA.

Kammermusik spielt eine zentrale Rolle im künstlerischen Schaffen des Geigers. Seine engsten Partner sind die Pianisten Leif Ove Andsnes und Lars Vogt, sowie Tanja Tetzlaff, mit der er im Trio sowie im gemeinsam gegründeten Tetzlaff Quartett erfolgreich ist. Das Tetzlaff Quartett wurde u. a. mit dem ›Diapason d’or‹ ausgezeichnet. Auch für seine solistischen CD-Aufnahmen hat Christian Tetzlaff zahlreiche CD-Preise erhalten. Besonders hervorzuheben ist die Einspielung aller Solosonaten und -partiten von Bach.

Christian Tetzlaff wurde in Hamburg geboren und studierte an der Musikhochschule Lübeck sowie am College-Conservatory of Music in Cincinnati. 2000 wurde er mit dem Brahms-Preis der Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein ausgezeichnet. ›Musical America‹ ernannte ihn zum ›Instrumentalist of the Year 2005‹.

Er spielt eine Geige des deutschen Geigenbauers Peter Greiner und unterrichtet regelmäßig an der Kronberg Akademie.

Konzerte mit Christian Tetzlaff