Biografie

Als international gefragter Solist gastiert Christian Tetzlaff bei den großen US-amerikanischen Orchestern in New York, Los Angeles, Washington, Chicago, San Francisco und Cleveland sowie bei international führenden Klangkörpern, darunter das Orchestre de Paris, die Wiener Philharmoniker, das Royal Concertgebouw Orchestra, die großen Londoner Orchester und die Sächsische Staatskapelle Dresden. Bei seinen Gastauftritten arbeitet Christian Tetzlaff mit so namhaften Dirigenten wie Andris Nelsons, Christoph Eschenbach, Michael Tilson Thomas und Riccardo Chailly zusammen. In der Saison 2014 | 2015 konnte der Geiger als Artist-in-Residence der Berliner Philharmoniker das gesamte Spektrum seines musikalischen Könnens als Solist und Kammermusiker präsentieren.

In der letzten Saison war Christian Tetzlaff auf vier Kontinenten zu erleben, u. a. mit dem Pittsburgh Symphony Orchestra, beim NHK Symphony Orchestra Tokyo, Israel Philharmonic, der Tschechischen Philharmonie und dem Tonhalle-Orchester Zürich unter Dirigenten wie Zubin Mehta, Sir Simon Rattle, Paavo Järvi, Manfred Honeck, Robin Ticciati und Vladimir Jurowsky.

Kammermusik spielt eine zentrale Rolle im künstlerischen Schaffen von Christian Tetzlaff. Seine engsten Partner sind die Pianisten Leif Ove Andsnes und Lars Vogt, sowie seine Schwester Tanja Tetzlaff, mit der er im Trio wie auch im gemeinsam gegründeten Tetzlaff-Quartett erfolgreich ist. In den verschiedenen Formationen gastiert der Geiger in New York, London, der Elbphilharmonie Hamburg und dem Pierre Boulez Saal in Berlin.

Das Tetzlaff Quartett wurde u. a. mit dem ›Diapason d’or‹ ausgezeichnet. Auch für seine solistischen CD-Aufnahmen hat Christian Tetzlaff zahlreiche Preise erhalten. Besonders hervorzuheben ist die Einspielung aller Solosonaten und -partiten von Bach.

Christian Tetzlaff wurde in Hamburg geboren und studierte an der Musikhochschule Lübeck sowie am College-Conservatory of Music in Cincinnati. Er spielt eine Geige des deutschen Geigenbauers Peter Greiner und unterrichtet regelmäßig an der Kronberg Akademie.

März 2018

Konzerte mit Christian Tetzlaff