Biografie

Die britische Geigerin Nicola Benedetti gehört zu den erfolgreichsten Musikerinnen ihrer Heimat. Seit ihrem Sieg beim Wettbewerb BBC Young Musician of the Year 2004 arbeitet die Geigerin mit international bedeutenden Orchestern zusammen, wie dem London Symphony und London Philharmonic Orchestra, den Sinfonieorchestern in Washington, San Francisco und Chicago, dem New York und dem Los Angeles Philharmonic, dem Orchester des Mariinsky Theaters und dem Leipziger Gewandhausorchester. Dabei trifft sie auf Dirigenten wie Vladimir Ashkenazy, Jiří Bělohlávek, Stéphane Denève, Christoph Eschenbach, James Gaffigan, Valery Gergiev, Alan Gilbert, Jakub Hrůša, Kristjan Järvi, Vladimir Jurowski, Cristian Măcelaru, Zubin Mehta und Donald Runnicles. Beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin war Nicola Benedetti zuletzt im März 2018 mit dem Violinkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy zu Gast. Weitere Gastspiele führten sie u. a. zum Orchestre de Paris, zum Philadelphia Orchestra, zum City of Birmingham Symphony und mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment auf Nordamerika-Tournee.

Zusammen mit ihrem Klavierpartner Alexei Grynyuk sowie im Trio mit dem Cellisten Leonard Elschenbroich gastiert die Geigerin in den führenden Konzertzentren, darunter die Royal Albert Hall, Wigmore Hall, das Amsterdamer Concertgebouw, die Alte Oper Frankfurt und die Hong Kong City Hall. Weitere Höhepunkte waren Auftritte vor der englischen Königin im Schloss Windsor und beim G8-Gipfel in Gleneagles.

Ihre Diskografie umfasst Aufnahmen der Violinkonzerte von Tschaikowsky, Bruch, Vivaldi, John Tavener und Ralph Vaughan Williams. Mit dem zuletzt eingespielten Album ›Homecoming‹ schaffte es Nicola Benedetti als erste Solo-Violinistin seit den 1990er Jahren in die Top 20 der Official UK Album Charts.

Neben ihrer Konzerttätigkeit widmet sich die Künstlerin vielfältigen karitativen und musikpädagogischen Projekten und unterstützt UNICEF als Celebrity Supporter. Als besondere Würdigung wurde die Geigerin 2013 von Elisabeth II. als Mitglied in den ›Most Excellent Order of the British Empire‹ aufgenommen und erhielt 2017 die Queen's Medal for Music.

Nicola Benedetti spielt eine ›Gariel‹-Stradivari von 1717.

Mai 2018