19.15 Uhr Einführung mit Elisabeth Hahn

A – Wochenendserie, Wahl-Abo

Cover des Programmheftes
Programmheft

zum Konzert

Download PDF
Übertragung

Sonntag, 28.01.2024 | 20.03 Uhr (live)

Deutschlandfunk Kultur

Programm

Hildegard von Bingen
›O vis aeternitatis‹ für Chor a cappella Responsorium

Gustav Mahler
Symphonie Nr. 7 e-Moll

Mitwirkende

Kent Nagano Dirigent

Mitglieder des Rundfunkchores Berlin
Justus Barleben Choreinstudierung

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Zum Konzert

Hildegard von Bingen war nicht die mittelalterliche Influencerin, auf die sie gerne reduziert wird – Kräutertees und Fastenkursen zum Trotz. Diese Frau war die bedeutendste Schriftstellerin und Komponistin des Mittelalters – von ihr sind nicht nur umfangreiche Handschriften überliefert, sondern auch Kompositionen: über 70 Choräle und Gesänge für den liturgischen Gebrauch. Aus den heute bekannten Werken anderer Komponist:innen des Mittelalters ist ihre Handschrift deutlich herauszuhören – ihre musikalische Sprache ist unglaublich individuell und zugleich rätselhaft. Fast 1000 Jahre alt ist der Choral, der in diesem Konzert zu hören sein wird.

Mehr Info Weniger Info

Daneben ist Gustav Mahlers Siebte Symphonie, musikgeschichtlich betrachtet, noch im Säuglingsalter. Kaum vorzustellen, dass diese großartige, voll besetzte Orchestermusik aus der Arbeit früher Komponist:innen wie Hildegard von Bingen hervorgegangen ist. Dieses Konzert wird ein Abend, der ehrfürchtig staunen macht.

Cover des Programmheftes
Programmheft

zum Konzert

Download PDF
Übertragung

Sonntag, 28.01.2024 | 20.03 Uhr (live)

Deutschlandfunk Kultur

Mitwirkende

Biografie
Kent Nagano

Kent Nagano

Dirigent

Biografie

Mitglieder des Rundfunkchores Berlin

Mitglieder des Rundfunkchores Berlin

Biografie
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Orchester

Biografie

In der Umgebung